Deutsche Bank: Hatten positiven Start ins Jahr

Die Deutsche Bank hat nach eigenen Angaben einen guten Start ins Jahr 2017 erwischt. Die ersten zwei Monate seien positiv verlaufen, erklärte das Geldhaus am Sonntag in Frankfurt nach einer Aufsichtsratssitzung. Genaue Geschäftsdaten nannte die Bank nicht. Die Vorlage des Zwischenbericht fürs gesamte erste Quartal ist für den 27. April 2017 geplant.
05.03.2017 18:38

Das Kapitalmarktgeschäft habe im Vergleich zum schwachen Vorjahreszeitraum "starke Ergebnisse" gezeigt, hiess es. Der wichtige Anleihehandel habe ein Ertragsplus von mehr als 30 Prozent eingefahren, während die Erträge im Aktienhandel stabil geblieben seien. Die Erträge in der Unternehmensfinanzierung hätten um 15 Prozent zugelegt.

Das Geschäft der Transaktionsbank sei dagegen vor dem Hintergrund des anhaltend schwierigen wirtschaftlichen Umfelds und des Rückzugs aus bestimmten Kundenbeziehungen im einstelligen Prozentbereich zurückgegangen.

Das Privat- und Firmenkundengeschäft sei in etwa stabil geblieben. Bei der Vermögensverwaltungssparte Deutsche Asset Management hätten sich die Erträge moderat verbessert.

Die Deutsche Bank hatte im vergangenen Jahr mit der Abwanderung von Kunden zu kämpfen gehabt, nachdem Sorgen um die Kapitalausstattung von Deutschlands grösster Bank aufgekommen waren. Hintergrund waren die teuren Rechtsstreitigkeiten. Die Lage hatte sich zum Ende des Jahres hin jedoch bereits deutlich entspannt - trotz eines Milliardenverlusts 2016./das/she

(AWP)