Deutsche Bank mit Minidividende für 2016 und 2017 - Normalisierung ab 2018

Die Aktionäre der Deutschen Bank dürfen sich für das vergangene Jahr doch über eine Dividende freuen. Allerdings wird sie vergleichsweise mickrig ausfallen. Erst für das Jahr 2018 rechnet Vorstandschef John Cryan wieder mit einer attraktiven Dividende, wie er am Sonntag in einer Telefonkonferenz sagte.
05.03.2017 17:44

Auf der kommenden Hauptversammlung im Mai solle eine Ausschüttung von 19 Cent je Aktie für das vergangene Jahr beschlossen werden, erklärte die Deutsche Bank. Darin enthalten ist de fakto auch eine Gewinnausschüttung für das Jahr 2015. Ursprünglich hatte Cryan die Dividende für 2015 und 2016 ganz streichen wollen angesichts von Milliardenverlusten in beiden Jahren nach teuren Rechtsstreitigkeiten.

Für das Jahr 2017 verspricht Cryan eine Dividende von mindestens 11 Cent je Aktie. Zum Vergleich: Für die Jahre 2009 bis 2014 hatte die Deutsche Bank eine stabile Dividende von 75 Cent je Anteilsschein gezahlt, vor der Finanzkrise noch deutlich höhere Beträge./das/she

(AWP)