Deutsche Bank und BNP dürfen auf Chinas Anleihenmarkt mitmischen

Gute Nachrichten für die Deutsche Bank : Der Dax -Konzern und seine französische Rivalin BNP Paribas dürfen als erste ausländische Banken in China alle Sorten von Unternehmensanleihen auf den Markt bringen. Die Institute hätten dafür die sogenannte Typ-A-Lizenz erhalten, teilte der chinesische Verband institutioneller Finanzmarkt-Investoren (NAFMII) am späten Montagabend mit. Bisher konnten ausländische Geldinstitute in China auf Basis einer Typ-B-Lizenz nur wenige spezielle Anleihen auflegen.
03.09.2019 15:09

China ist mit einem Volumen von 13 Billionen US-Dollar (11,8 Billionen Euro) einer der grössten Anleihenmärkte der Welt. Das Land hatte seine Finanzwirtschaft lange vor ausländischen Unternehmen abgeschottet, zuletzt aber eine stärkere Öffnung eingeleitet. Bis 28. August hätten sechs Banken die Typ-A-Lizenz beantragt, erklärte NAFMII. Ein Gremium von NAFMII und der People's Bank of China sprach sie der Deutschen Bank und BNP Paribas zu. Die beiden Geldhäuser sind damit ihren Rivalen HSBC und Standard Chartered voraus, die bisher lediglich über die einfacheren Typ-B-Lizenzen verfügen./stw/bgf/mis

(AWP)