Deutsche Bank verkauft Lebensversicherungstochter Abbey Life mit hohem Verlust

FRANKFURT (awp international) - Die Deutsche Bank hat einen Käufer für ihre britische Lebensversicherungstochter Abbey Life gefunden. Für 935 Millionen Pfund (1,1 Mrd Euro) will der britische Versicherer Phoenix Life das Geschäft übernehmen, wie die Deutsche Bank am Mittwoch mitteilte. Der Preis liegt deutlich unter dem bisherigen Buchwert der Tochter und führt deshalb zu einem Vorsteuerverlust von 800 Millionen Euro.
28.09.2016 09:27

Dennoch soll diese Belastung keinen Einfluss auf die für die Bedienung der Zinsen auf die eigenkapitalähnlichen Coco-Anleihen haben, versicherte die Bank. Zugleich verbessert das Institut durch den Verkauf seine Eigenkapitalquote um 0,1 Prozentpunkte. Dem Geschäft müssen noch mehrere Aufsichtsbehörden zustimmen./enl/fbr

(AWP)