Deutsche-Bank-Vorstand Sewing: Keine Strafzinsen für Privatkunden

FRANKFURT (awp international) - Privatkunden der Deutschen Bank müssen nicht mit Strafzinsen auf ihr Erspartes rechnen. "Bei uns nicht", sagte Privatkunden-Vorstand Christian Sewing der "Bild"-Zeitung (Mittwoch). Der Manager erwartet aber, dass die Zinsflaute viele Institute zu Gebührenerhöhungen zwingt. "Ein Bankkonto ist ein Service, der etwas kostet (...). Das verstehen inzwischen auch viele andere Banken und müssen sich entsprechend anpassen."
17.08.2016 11:37

Die Aktie der Deutschen Bank ist im Keller und beim jüngsten Stresstest der Europäischen Bankenaufsicht EBA landete das Institut auf Platz 43 von 54 untersuchten Geldhäusern. Dennoch sei die Lage des grössten deutschen Geldhauses "vollkommen stabil". "Unser Kapital ist ausreichend und zufriedenstellend." Die Frage einer Kapitalerhöhung stelle sich derzeit nicht. Nachdem das Institut den Aktionären die Dividende für 2015 und 2016 gestrichen hat, "muss auch unser eigener Bonus zur Debatte stehen", sagte der Manager. Die Entscheidung habe der Aufsichtsrat zu treffen./mar/DP/stb

(AWP)