Deutsche Börse legt zu Jahresbeginn zu

Die Deutsche Börse hat zu Beginn des Umsatz und Gewinn gesteigert. Die Nettoerlöse stiegen im ersten Quartal im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 2 Prozent auf 623 Millionen Euro, wie der Dax -Konzern am Mittwochabend in Eschborn bei Frankfurt mitteilte. Hierzu habe insbesondere die sehr positive Entwicklung der Abwicklungssparte Clearstream sowie das Wachstum bei Zinsderivaten an der Terminbörse Eurex beigetragen. Damit habe die Schwäche in Aktien- und Indexderivate-Geschäften mehr als ausgeglichen werden können, hiess es.
26.04.2017 21:16

Der operative Gewinn (Ebit) legte sogar um 44 Prozent auf 431,5 Millionen Euro zu. Unter dem Strich blieben 280,1 Millionen Euro hängen und damit 41 Prozent mehr als vor einem Jahr. Dieser grosse Sprung gelang vor allem durch einen Beteiligungsverkauf. Bereinigt legte der Gewinn um 5 Prozent zu. Dabei halfen Kosteneinsparungen.

Die Deutsche Börse ist nach dem Platzen der Fusion mit der Londoner Börse wieder auf sich allein gestellt. Für das laufende und kommende Jahr rechnet das Unternehmen unbeirrt mit einem Gewinnwachstum von 10 bis 15 Prozent./das/he

(AWP)