Deutsche-Börse-Chef Kengeter drückt bei LSE-Fusion aufs Tempo

Deutsche-Börse-Chef Carsten Kengeter drückt bei der geplanten Fusion mit der London Stock Exchange (LSE) aufs Tempo. Das Vorhaben sei mittlerweile weit fortgeschritten, sagte Kengeter am Montagabend beim Neujahrsempfang des Dax-Konzerns in Eschborn. "Wir wollen den Standort Frankfurt stärken - und wir werden den Standort Frankfurt stärken. Deshalb müssen wir das Fusionsvorhaben so schnell wie möglich zum Erfolg führen."
16.01.2017 19:57

Deutsche Börse und LSE wollen einen europäischen Börsenriesen schmieden. Noch steht die Zustimmung der EU-Wettbewerbshüter und der hessischen Börsenaufsicht aus. Dass der rechtliche Sitz der Dachgesellschaft in London sein soll, sorgt in Frankfurt für Kritik./ben/DP/he

(AWP)