Deutsche Elektroindustrie erhöht Produktionsprognose für 2017

Die deutsche Elektroindustrie erhöht nach erfolgreichen Geschäften bis einschliesslich Juli ihre Prognose für das Gesamtjahr 2017. Die Branche geht nun von 2,5 Prozent Plus bei der realen Produktion aus - das ist ein Prozentpunkt mehr als noch zu Jahresanfang veranschlagt. "Der bisherige Jahresverlauf war merklich besser als erwartet und so gut wie alle Fachbereiche haben am Wachstum partizipiert", begründete der Chefvolkswirt des Zentralverbandes Elektrotechnik- und Elektronikindustrie (ZVEI/Frankfurt), Andreas Gontermann, am Montag.
11.09.2017 09:34

"Gleichzeitig zogen die Bestellungen aus dem In- und Ausland in den ersten sieben Monaten kräftig und nahezu gleich stark an. Das Exportwachstum stand zudem auf einer sehr breiten Basis", erklärte Gontermann. Im Juli lag die Produktion der deutschen Elektroindustrie preisbereinigt um 7,1 Prozent über dem Wert des Vorjahresmonats. Von Januar bis einschliesslich Juli 2017 ergab sich gegenüber dem Vorjahreszeitraum ein Produktionsplus von 4,5 Prozent. "Allen globalen Risiken zum Trotz befinden wir uns derzeit in der günstigen Sondersituation eines breit angelegten Wachstums, wie wir es seit Ende der Finanzkrise so nicht hatten", kommentierte Gontermann. Für das Gesamtjahr peilt die Branche einen Umsatzrekord an./ben/DP/tos

(AWP)