Deutsche Industrie erhält weniger Aufträge als erwartet

Die deutsche Industrie hat im Juli weniger Aufträge erhalten als erwartet. Gegenüber dem Vormonat seien zwar 2,8 Prozent mehr Aufträge eingegangen, teilte das Statistische Bundesamt am Freitag in Wiesbaden mit. Analysten hatten im Schnitt jedoch mit einem Zuwachs um 5,0 Prozent gerechnet.
04.09.2020 08:20

Allerdings folgt der jüngste Anstieg auf einen sehr starken Zuwachs im Juni, der mit 28,8 Prozent sogar noch etwas kräftiger ausfiel als bisher bekannt. Der Auftragsschub ist eine Folge der Corona-Krise, in der die Bestellungen stark rückläufig waren.

Gegenüber Februar, als die Pandemie Deutschland noch nicht heimgesucht hatte, liegen die Aufträge immer noch 8,2 Prozent niedriger. Zum Vorjahresmonat sanken die Bestellungen im Juli um 7,3 Prozent./bgf/fba

(AWP)