Deutsche Lufthansa mit weniger Passagieren im Mai - Mehr Sitze bleiben leer

FRANKFURT (awp international) - Die Lufthansa hat im Mai merkliche Rückgänge bei Passagieren und Fracht verbucht. Zusammen mit ihren Konzerntöchtern beförderte Europas grösste Fluggesellschaft 9,7 Millionen Fluggäste und damit 3,3 Prozent weniger als ein Jahr zuvor, wie sie am Donnerstag in Frankfurt mitteilte. Ein Sprecher begründete dies mit mehr Feiertagen als im Vorjahresmonat, was sich bei den Geschäftsreisenden bemerkbar gemacht habe.
09.06.2016 13:24

Während die Marken Lufthansa und Swiss Rückgänge verkraften mussten, gingen die Passagierzahlen bei Eurowings und Austrian nach oben. Die Auslastung der Passagierjets verschlechterte sich konzernweit dennoch um 3,4 Prozentpunkte auf 76,4 Prozent. Die Ticketpreise seien dabei deutlich unter Druck gewesen, hiess es.

Abwärts zeigte die Entwicklung auch im Frachtgeschäft. Konzernweit ging die Fracht-Verkehrsleistung um 2,9 Prozent auf 827 Tonnenkilometer zurück. Die Auslastung der Frachträume schrumpfte um 2,5 Prozentpunkte auf 62,2 Prozent.

Die Lufthansa-Aktie rutschte weiter ins Minus und lag am Nachmittag 1,6 Prozent unter ihrem Schlusskurs vom Vortag./stw/das

(AWP)