Deutsche Lufthansa startet Komplettübernahme von Brussels Airlines

FRANKFURT/BRÜSSEL (awp international) - Die Lufthansa startet die Komplettübernahme ihres belgischen Ablegers Brussels Airlines und baut damit voraussichtlich ihre Billigflug-Sparte Eurowings aus. Der Aufsichtsrat habe dem Kauf der verbleibenden Anteile an der belgischen Fluglinie zugestimmt, teilte der Dax-Konzern am Mittwoch mit. Früheren Aussagen zufolge soll Brussels für die Lufthansa-Billigmarke Eurowings an den Start gehen. Die Lufthansa ist bisher mit 45 Prozent an Brussels Airlines beteiligt und hatte sich bereits das Recht auf eine Komplettübernahme gesichert.
28.09.2016 14:39

Der Konzern plant, die Übernahme der Muttergesellschaft von Brussels Anfang 2017 abzuschliessen. Zum Kaufpreis machte der Konzern keine Angaben. Bisher gehört die Fluglinie mehrheitlich mehreren Eigentümern, darunter die Region Brüssel, der Brüsseler Flughafen, Banken und die Virgin Group des britischen Unternehmers Richard Branson. Erwartet wird, dass die Lufthansa zudem rund 40 Maschinen samt Personal von der angeschlagenen Fluglinie Air Berlin übernimmt. Insidern zufolge soll der Lufthansa-Aufsichtsrat in seiner Sitzung am Mittwoch auch dafür grünes Licht geben./stw/stb

(AWP)