Deutsche Telekom peilt Ergebnisplus in Deutschland an

Die Deutsche Telekom will neben dem guten Lauf im US-Geschäft auch in der Heimatsparte in diesem Jahr mehr Ergebnis herausholen. Umsatz und bereinigtes operatives Ergebnis (Ebitda) sollen auch im Gesamtkonzern zulegen, wie das im Dax notierte Unternehmen am Donnerstag mitteilte. Beim Erlös peilen die Bonner ein weiteres Plus an - dabei sind Wechselkursveränderungen und Zu- wie Verkäufe ausgeklammert. Wie schon im vergangenen Jahr soll auch das operative Ergebnis insbesondere von den kletternden Gewinnen von T-Mobile US - aber auch von der Deutschlandsparte - profitieren und diesmal um rund 4 Prozent auf 22,2 Milliarden Euro zulegen. Analysten hatten sich etwas mehr ausgerechnet. Der sogenannte freie Bargeldzufluss, an den Vorstandschef Tim Höttges die Dividende geknüpft hat, soll um rund 12 Prozent auf rund 5,5 Milliarden Euro klettern./men/fbr
02.03.2017 07:30

(AWP)