Deutschland: BDI hebt Konjunkturerwartung an - Mehr Investitionen angemahnt

BERLIN (awp international) - Der Präsident des Bundesverbandes der Deutschen Industrie (BDI), Ulrich Grillo, hat das Ausbleiben einer grossen Investitionsoffensive in Deutschland beklagt. Die Bundesregierung verspreche diese seit Jahren, sie sei aber noch nicht eingetroffen, sagte Grillo am Donnerstag auf dem "Tag der Deutschen Industrie" in Berlin. "Wir brauchen den Investitionsturbo." Grillo drang etwa auf mehr Anstrengungen beim Breitbandausbau.
06.10.2016 10:27

Der BDI-Präsident verlangte zudem mehr Einsatz von der Politik gegen die globalisierungskritische Stimmung in Deutschland. Er warb für offene Märkte und prangerte Protektionismus und Nationalismus an.

Der Verband hob zugleich seine Wachstumsprognose für dieses Jahr leicht auf 1,9 von 1,7 Prozent. "Zusätzliche Arbeitsplätze und kräftige Lohnzuwächse sorgen dafür, dass das Konsumklima in Deutschland exzellent bleibt, sagte Grillo.

Hauptrednerin auf dem "Tag der Deutschen Industrie" ist am Donnerstag Bundeskanzlerin Angela Merkel (10.30 Uhr)./seb/DP/stb

(AWP)