Dialog Semiconductor profitiert von vorgezogenen Aufträgen

LONDON (awp international) - Der Apple-Zulieferer Dialog Semiconductor hat im dritten Quartal von vorgezogenen Aufträgen profitiert und mehr Geschäft gemacht als erwartet. Der Umsatz stieg im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um rund 5 Prozent auf etwa 345 Millionen US-Dollar, wie das Unternehmen am Mittwochabend auf Basis vorläufiger Geschäftszahlen mitteilte. Das Abschneiden gehe teilweise darauf zurück, dass wegen Feiertagen in China bestimmte Mobilfunk-Chips bereits im dritten und nicht erst im vierten Quartal ausgeliefert worden seien, hiess es.
06.10.2016 06:38

Dialog Semiconductor hatte im Juli seine Jahresprognose wegen der Schwäche im Smartphone-Markt zurückgeschraubt. Für das dritte Quartal alleine hatte das Unternehmen damals einen Umsatz von 290 Millionen bis 320 Millionen US-Dollar prognostiziert. Das Management will nun nach eigenen Angaben in den kommenden Wochen die Jahresprognose überprüfen. Die kompletten Geschäftszahlen für das dritte Quartal sollen am 3. November veröffentlicht werden./das

(AWP)