DKSH übernimmt Vertrieb für Korrosionsschutzprodukte von ICL in Japan

Hong Kong (awp) - Der Handelskonzern DKSH hat mit der ICL Advanced Additives (Israel Chemicals Limited) eine exklusive Vertriebsvereinbarung für deren Korrosionsschutzprodukte in Japan geschlossen. Die DKSH-Division Performance Materials wird die Rostschutzpartikel unter dem Markennamen Halox vermarkten, verkaufen und ausliefern, wie das Unternehmen am Freitag mitteilt. Finanzielle Details des Vertrages werden nicht genannt.
02.12.2016 09:30

Die Halox-Anti-Korrosions-Produkte würden einen hohen Schutz bieten, ohne dass in den Beschichtungen Blei- oder Chrom-Bestandteile verwendet werden müssen, heisst es weiter. ICL und DKSH würden in Spanien und Portugal bereits seit 15 Jahren zusammenarbeiten, so die Mitteilung.

yr/cp

(AWP)