Dormakaba verkauft Provitris an deutsche Certina Holding - kein Preis

Dormakaba trennt sich von der deutschen Provitris GmbH und hat sich mit der Familienholding Certina über den Verkauf geeinigt. Certina übernehme die verschiedenen Marken und Produkte der Provitris, den Standort Rietberg und die Mitarbeiter, heisst es in einer Medienmitteilung am Freitag.
03.03.2017 11:09

Der Vollzug der Transaktion sei zum 1. März 2017 erfolgt. Über den Kaufpreis und weitere Vertragsbestandteile wurde Stillschweigen vereinbart, wie es weiter heisst.

Provitris stellt Trennwände, Türen und Duschsysteme aus Glas her. Die Produkte würden sehr gut in das bereits vorhandene Portfolio von Certina passen, heisst es weiter. Zu der Holding mit Sitz in München gehören etwa die italienische Teuco und die deutsche Vitaviva.

yr/ra

(AWP)