Drillisch bestätigt nach Zuwächsen im ersten Halbjahr Prognose für 2017

Die vor der Übernahme durch United Internet stehende Drillisch AG hat Gewinn und Umsatz in den ersten sechs Monaten gesteigert. Seine Jahresprognose bestätigte der Mobilfunkanbieter zudem. Demnach wird der Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) 2017 weiter bei 160 bis 170 Millionen Euro erwartet. 2016 hatte er noch bei 120,2 Millionen Euro gelegen.
09.08.2017 22:30

Im ersten Halbjahr war das um einmalige Aufwendungen aus dem Erwerb der Beteiligung an der 1&1 Telecommunication bereinigte Ebitda um 44,9 Prozent im Vergleich zum entsprechenden Vorjahreszeitraum auf 74 Millionen Euro nach oben geklettert. Unter dem Strich legte der Gewinn um 68,6 Prozent auf 29 Millionen Euro zu, wie aus einer am späten Mittwochabend verbreiteten Mitteilung von Drillisch hervorgeht.

Der Gesamtumsatz sank wegen des Verkaufs margenschwacher Geschäfte der Tochter Phone House um 8,8 Prozent auf 311,3 Millionen Euro. Der Service-Umsatz stieg hingegen dank einer höheren Kundenzahl um 17,7 Prozent auf 307,8 Millionen Euro.

Der Kurs der Drillisch-Aktie legte im späten Handel leicht zu./he

(AWP)