Dufry glänzen nach Zahlen an der SLI-Spitze

Zürich (awp) - Die Aktien von Dufry legen am Donnerstag nach Zahlen zu den ersten neun Monaten kräftig zu und sind der grösste Gewinner im SLI. Analysten loben die Ergebnisse und zeigen sich insbesondere positiv mit Blick auf das organische Wachstum im dritten Quartal. Auch der Ausblick wird als ermutigend gewertet.
03.11.2016 09:59

Bis um 9.25 Uhr klettern die Titel um 8,6% auf 129,30 CHF. Mit 217'000 gehandelten Stücken ist bereits mehr als das durchschnittliche Tagesvolumen erreicht. Der Gesamtmarkt gemessen am SPI steht derweil mit 0,14% im Minus.

Für Rene Weber von der Bank Vontobel zeigten die Resultate die erhoffte Trendwende beim organischen Wachstum. Wichtiger noch als die starke Entwicklung in Grossbritannien und Spanien sei aber die Erholung in Brasilien auch dank einer Erholung des brasilianischen Real gegen den US-Dollar. Insgesamt sei Dufry gut auf Kurs um zurück zu mittleren einstelligen Wachstumsraten zu finden. Weber rät unverändert zum Kauf der Titel.

"Starkes organisches Wachstum", titelt Volker Bosse von Baader Helvea. Dem schliesst sich sein Kollege von der UBS an. Joern Iffert merkt zudem an, dass damit das erste organische Wachstum seit zwei Jahren erzielt worden sei. Unterstützt worden sei dieses durch die Entwicklung in Spanien, Grossbritannien und der Erholung in Brasilien. Iffert erwartet, dass einige Investoren über mögliche Abwärtsrisiken der Konsensschätzungen hinwegsehen und den Fokus auf die kurzfristig zu erwartende Erholung der organischen Wachstumsraten legen.

Das Ergebnis unter dem Strich sei in Ordnung, die etwas tieferen Margen im dritten Quartal bei Bruttogewinn und EBITDA angesichts der Integrationsleistungen von Dufry ebenfalls, so Baader Helvea-Analyst Bosse weiter. Den Ausblick bezeichnet er als überzeugend. Dufry erwartet - unter der Annahme, dass die aktuellen Marktbedingungen unverändert bleiben - weitere Verbesserungen.

dm/cf/ra

(AWP)