Edmond de Rothschild steigert Gewinn im ersten Halbjahr deutlich

Die Genfer Privatbank Edmond de Rothschild (Suisse) S.A. hat im ersten Halbjahr 2017 Betriebsgewinn und Nettoergebnis gesteigert und bei den verwalteten Kundengeldern zugelegt.
30.08.2017 22:35

Den Betriebsgewinn stieg gegenüber der Vorjahresperiode auf vergleichbarer Basis um 9% auf 59,6 Mio CHF und der Reingewinn gar um 32% auf 34,6 Mio. Das geht aus den am Mittwochabend von der Bank veröffentlichten Halbjahreszahlen hervor. Bereinigt um die verkaufte Edmond de Rothschild (Bahamas) Ltd betrug das Plus beim Betriebsgewinn 3,4% und beim Nettoergebnis 19%.

Die Steigerung des Betriebsgewinnes sei vor allem erfolgreichen Partnerschaften zu verdanken, dort besonders in der Vermögensverwaltung, sowie dem guten Bilanzstrukturmanagement und der Ausgabendisziplin, trotz der gesunkenen Transaktionsvolumen, hiess es weiter.

Die verwalteten Kundengelder stiegen auf 118,9 Mrd CHF, verglichen mit 118,1 Mio Ende 2016. Dies sei getrieben insbesondere durch das Wachstum der Volumen in der Vermögensverwaltung und die "gesunden" Marktbedingungen, heisst es weiter. Die Bank sei mit einer Solvency Ratio von 25% finanziell weiterhin äusserst solide aufgestellt, wird betont.

yr

(AWP)