Einsparungen und höhere Preise lassen Gewinn von Ölkonzern Repsol steigen

Der spanische Ölkonzern Repsol hat in den ersten neun Monaten mehr verdient als im Vorjahr. Dabei profitierte das Unternehmen von Einsparungen im Zusammenhang mit der Verbesserung von Betriebsabläufen. Zudem wirkte sich der höhere Ölpreis positiv aus, wie das Unternehmen am Freitag mitteilte. Das Management betonte dabei angesichts des insgesamt niedrigen Ölpreisniveaus die Bedeutung von Effizienzmassnahmen.
03.11.2017 10:25

Der Nettogewinn erhöhte sich in den ersten neun Monaten um 41 Prozent auf knapp 1,6 Milliarden Euro. Verbessern konnte sich vor allem das Fördergeschäft, welches dank Effizienzgewinnen sein Ergebnis von 35 Millionen auf 487 Millionen Euro steigerte. Den Löwenanteil zum Ergebnis beitrug jedoch das weiterverarbeitende Geschäft, welches sein Ergebnis um 8 Prozent auf 1,4 Milliarden Euro erhöhte./nas/men/oca

(AWP)