EKZ erweitert Wasserkraft-Produktionsportfolio mit Beteiligung

Die Elektrizitätswerke des Kantons Zürich (EKZ) bauen ihr Wasserkraft-Produktionsportfolio aus. Sie beteiligten sich mit 6% an der Repartner Produktions AG und damit an vier Wasserkraftwerken im Prättigau in Graubünden sowie an zwei Windparks in Deutschland.
30.06.2017 09:59

Die EKZ werden damit einer von 11 Teilhabern an der Repartner Produktions AG, wie sie am Freitag mitteilten. Verkäuferin der Anteile ist der Bündner Energiekonzern Repower, der somit noch 51% der Anteile hält.

Die Repartner Produktions AG besitzt oder hält entsprechende Energiebezugsrechte an Kraftwerken, die gemeinsam rund 330 Gigawattstunden Strom pro Jahr produzieren. Davon entfallen 85% auf die Wasserkraftwerke.

Die EKZ betreiben heute bereits die Wasserkraftwerke Dietikon, Waldhalde und Pfungen im Kanton Zürich. Die drei Kraftwerke produzieren Strom für rund 7'500 durchschnittliche Vierpersonenbhaushalte. Zudem sind die EKZ am Kraftwerk Freienstein beteiligt.

tt/yr

(AWP)