Elektronikhändler Dixons schockt mit Gewinnwarnung - Aktie bricht ein

Der britische Elektronikhändler Dixons Carphone hat die Märkte mit einer Gewinnwarnung geschockt. Wie der Ceconomy-Konkurrent am Donnerstag mitteilte, erwartet er nun für das laufende Geschäftsjahr einen Rückgang des Vorsteuergewinns von 501 Millionen auf 360 Millionen bis 440 Millionen Britische Pfund. Das liegt deutlich unter der Konsensschätzung der Analysten von 508 Millionen Pfund. Die Aktie rutschte daraufhin um 25 Prozent ab und wurde zeitweise vom Handel ausgesetzt.
24.08.2017 11:24

Dixons Carphone begründete die Gewinnerwartung mit dem zunehmend schwieriger werdenden Mobilfunkmarkt in Grossbritannien. So behielten die Kunden ihre Mobiltelefone länger, anstelle sich die neuesten Modelle zu kaufen. Für den Konzern war dieser Austausch bislang ein äusserst gewinnträchtiges Geschäft. Allerdings geht Dixons-Chef Seb James nicht von einer anhaltenden Schwäche aus. Die Aussagen von Dixons weckten dennoch Befürchtungen der Anleger, die Verbraucher in Grossbritannien könnten ihre Ausgaben insgesamt drosseln./nas/she/stb

(AWP)