Enel hebt Gewinnprognose an - Fortschritte in Lateinamerika

ROM (awp international) - Der italienische Energiekonzern Enel hat seine Gewinnprognose für das Gesamtjahr angehoben. Optimistisch stimmten den Konzern vor allem die Fortschritt beim Umbau des Lateinamerikageschäfts. Der Nettogewinn werde 2016 nun bei 3,2 Milliarden Euro erwartet, teilte Enel am Donnerstag mit. Zuvor war der Konzern von 3,1 Milliarden Euro ausgegangen.
28.07.2016 17:49

Enel richtet sein Geschäft in Lateinamerika auf erneuerbare Energien aus. Entsprechend sinkt der Anteil der konventionell gewonnenen Energie. Im zweiten Quartal ging der Umsatz um gut neun Prozent auf 34,2 Milliarden Euro zurück. Der Gewinn stieg um 0,1 Prozent auf 1,83 Milliarden Euro, was mehr war als Analysten erwartet hatten./she/he

(AWP)