Enel steigt in Russland im Windparkbereich ein

Enel steigt in Russland im Windparkbereich ein. Der italienische Energiekonzern setzte sich bei einer Versteigerung der russischen Regierung für zwei Windparks mit einer Kapazität von insgesamt 291 Megawatt durch. Dabei handelt es sich um eine Versteigerung für die Errichtung von Windparks mit einer Kapazität von insgesamt 1,9 Gigawatt, teilte Enel am Donnerstag mit.
15.06.2017 11:14

Die beiden Windparks werden von Enel Green Power entworfen, dem Enel-Sektor für erneuerbare Energien. Investitionen in Höhe von 405 Millionen Euro sind für die beiden Windparks geplant. Die russische Regierung will damit ihrem Ziel näher rücken, 4,5 Prozent der Stromproduktion bis 2024 durch erneuerbare Energien zu gewinnen.

Errichtet werden die beiden Windparks von Enels russischer Tochter, Enel Russia. Diese betreibt bereits vier thermoelektrische Werke mit einer installierten Kapazität von 9,5 GW in Russland./mit/ivn/APA/jha

(AWP)