ENR Russia Invest gelingt 2016 Rückkehr in die schwarzen Zahlen

Die an der SIX kotierte Beteiligungsgesellschaft ENR Russia Invest hat im vergangenen Geschäftsjahr wieder schwarze Zahlen geschrieben. Konkret erzielte die Gesellschaft einen Gewinn von 5,81 Mio CHF, nachdem im Vorjahr noch ein Verlust von 17,83 Mio CHF angefallen war, wie die Gesellschaft am Montagabend mitteilte.
10.04.2017 19:55

Der innere Wert (NAV) per Ende Jahr stieg auf 46,15 Mio von 42,18 Mio CHF. Dies sei zum Teil eine Folge einer höheren Bewertung des Büro-Zentrums Petrovsky Fort in St. Petersburg gewesen, hiess es. ENR habe zudem in der Berichtsperiode festverzinsliche Wertpapiere und Darlehen russischer Unternehmen in Höhe von 15,19 Mio CHF erworben. Verkäufe und Rückzahlungen hätten sich derweil auf 8,06 Mio belaufen.

In der Mitteilung wurde zudem auf die Erholungssignale der russischen Wirtschaft im vergangenen Jahr verwiesen. Laut Schätzungen des IWF werde die russische Wirtschaft im laufenden Jahr mit 1,1% wachsen.

Per Ende März belief sich der ungeprüfte NAV auf 19,10 CHF je Aktie, wie es zudem hiess.

rw/

(AWP)