Eon-Chef Teyssen bleibt länger im Amt

Eon-Chef Johannes Teyssen bleibt bis Ende 2021 im Amt. Der Aufsichtsrat habe beschlossen, dass das Vorstandsteam unter der Leitung von Teyssen auch in den nächsten drei Jahren Eon führen soll, teilte der Energiekonzern am Freitag mit. Teyssen ist seit Mai 2010 Eon-Chef. Derzeit läuft sein Vertrag noch bis Ende 2018. Eine Verlängerung ist rechtlich frühestens ab Anfang nächsten Jahres möglich. Über die Personalie hatten zuvor bereits das "Handelsblatt" und die "Rheinische Post" berichtet.
29.09.2017 14:04

Der Vertrag von Leonhard Birnbaum, der im Vorstand für die Netze und die Erneuerbare Energien zuständig ist, soll um fünf Jahre bis zum 30. Juni 2023 verlängert werden.

"Mit den heutigen Entscheidungen sind nun alle personellen Weichen im Eon-Vorstand für die nächsten Jahre gestellt", sagte Aufsichtsratschef Karl-Ludwig Kley. Derzeit arbeite der Vorstand an einer Strategie für künftiges Wachstum und attraktive Dividenden, die bis zum Frühjahr nächsten Jahres vorgestellt werden soll./she/oca

(AWP)