Eon kehrt nach acht Jahren zurück an den Anleihemarkt

Der Versorger Eon will sich sich zum ersten Mal seit acht Jahren Geld am Anleihemarkt beschaffen. "Nach aktueller Planung reden wir dabei über einen Gesamtbetrag von bis zu drei Milliarden Euro", sagte Eon-Chef Johannes Teyssen, der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" (Dienstagsausgabe).
28.03.2017 06:38

Nach einem Rekordverlust im vergangenen Jahr, vielen Milliarden Schulden sowie zur Jahresmitte anstehenden Milliardenzahlungen an den staatlichen Atomfonds braucht Eon dringend Geld. Mitte März hatte sich der Konzern bereits mit einer Kapitalerhöhung und der Ausgabe neuer Aktien Geld beschafft.

Die Ratingagenturen Moody's und Standard & Poor's haben die Kreditwürdigkeit des Konzern zuletzt herabgestuft. Teyssen rechnet bei der geplanten Schuldenaufnahme laut dem Bericht aber dennoch mit einer hohen Nachfrage. Mit einer wesentlichen Verschlechterung der Finanzierungskonditionen sei nicht zu rechnen./tos/stb

(AWP)