EPH erwirbt Büro- und Ladengebäude in Wien für 230 Mio Euro

Das Immobilienunternehmen Eastern Property Holdings (EPH) hat einen Vertrag zum vollständigen Erwerb eines Gebäudekomplexes in Wien unterzeichnet. Der Kaufpreis beträgt rund 230 Millionen Euro, wie die Gesellschaft am Donnerstag mitteilte. Der Abschluss der Transaktion werde nach der Beendigung des Baus voraussichtlich im ersten Quartal 2021 erfolgen.
22.08.2019 07:50

Diese sich in Bau befindende Überbauung bestehe aus Büro- und Ladenladenflächen, die sich über 38'000 Quadratmetern erstreckten, hiess es weiter. Dazu käme noch eine Untergrundgarage. Für 60 Prozent der kommerziellen Flächen seien entweder bereits Mieter gefunden oder Mietverhandlungen würden geführt.

sig/ys

(AWP)