Erholtes Rüstungsgeschäft: Rheinmetall übertrifft Erwartungen

DÜSSELDORF (awp international) - Rheinmetall hat dank eines wiedererstarkenden Geschäfts mit Panzern und Munition im zweiten Quartal deutlich zugelegt. Bei wichtigen Kennzahlen übertraf der Konzern die Erwartungen von Analysten. Der Umsatz wuchs im Jahresvergleich um 16 Prozent auf 1,4 Milliarden Euro, wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilte. Der operative Gewinn (Ebit) kletterte um 26 Prozent auf 72 Millionen Euro, vor allem angetrieben durch die erholte Rüstungssparte. Unterm Strich stieg der Gewinn für die Aktionäre um ein Viertel auf 40 Millionen Euro.
04.08.2016 08:03

Die operative Marge verbesserte sich im Jahresvergleich um 0,4 Prozentpunkte auf 5,1 Prozent und lag damit auch deutlich über dem Wert aus dem ersten Quartal. Und die Aussichten für weiteres Wachstum sind gut: Der Auftragseingang legte um gut neun Prozent auf 1,45 Milliarden Euro zu. Auch hier stammt der Grossteil des Zuwachses aus der Rüstungssparte. Die Prognose für das laufende Jahr hält Rheinmetall aufrecht./fri/jha/stb

(AWP)