EU-Kommission stimmt Fusion von Time Warner und AT&T zu

Die EU-Kommission hat dem Kauf des US-Medienunternehmens Time Warner durch den Telekommunikationskonzern AT&T zugestimmt. Die geplante Übernahme sei kein Grund zur "Sorge um den Wettbewerb", wie die EU-Behörde am Mittwoch in Brüssel mitteilte.
15.03.2017 14:22

Die Entscheidung begründete die Kommission damit, dass beide Unternehmen in unterschiedlichen Bereichen aktiv seien.

Das in Europa mit Geschäftskunden vertretene Unternehmen AT&T hatte im Oktober angekündigt, Time Warner für 108,7 Milliarden Dollar zu kaufen.

Zum global tätigen Time-Warner-Konzern gehören der Nachrichtensender CNN, die TV-Produktionsfirma HBO sowie das Hollywood-Studio Warner Bros.

AT&T ist der zweitgrösste Mobilfunkanbieter in den USA und der drittgrösste Kabelfernsehprovider des Landes.

(AWP)