Eurozone: Arbeitslosenquote verharrt bei 10,0 Prozent

LUXEMBURG (awp international) - Die Arbeitslosenquote in der Eurozone hat sich im September nicht verändert. Die Quote habe wie im Vormonat bei 10,0 Prozent gelegen, teilte das Statistikamt Eurostat am Donnerstag in Luxemburg mit. Volkswirte hatten mit diesem Wert gerechnet. Damit bleibt die Quote auf dem niedrigsten Stand seit Juni 2011. Allerdings war für den August zunächst ein Wert von 10,1 Prozent ermittelt worden.
03.11.2016 11:02

Im Euroraum waren im September 16,181 Millionen Menschen ohne Arbeit. Im Monatsvergleich fiel die Zahl um 101 000, zum Vorjahresmonat ging sie um 905 000 zurück.

Nach wie vor bleiben die Unterschiede zwischen den Euroländern gross: Während die Arbeitslosenquote in Deutschland nach europäischen Standards nur 4,1 Prozent beträgt, liegt sie in Griechenland bei 23,2 Prozent (jüngste Daten vom Juli) und in Spanien bei 19,3 Prozent./jsl/bgf/stb

(AWP)