Evolva geht mit ERS Genomics Lizenzvertrag zum CRISPR-Cas9-Genome-Editing ein

Reinach (awp) - Die in den Bereichen Gesundheits-, Ernährungs- und Wellness-Produkte aktive Evolva hat mit der irischen ERS Genomics eine Lizenzvereinbarung unterzeichnet, die Evolva den weltweiten Zugang zum geistigen Eigentum am sogenannten CRISPR-Cas9-Genome-Editing gewährt. Dieses komme beim Engineering von Hefe und Pilzen zur Herstellung von Ingredienzien in den Bereichen Gesundheit von Mensch und Tier, Wohlbefinden und Ernährung, Nahrungsmittel und Getränke sowie für weitere industrielle Anwendungen zum Einsatz, schreibt Evolva in der Mitteilung vom Donnerstag.
27.10.2016 08:02

ERS Genomics verwaltet die Rechte am Basispatentportfolio der unter anderem von Prof. Dr. Emmanuelle Charpentier erfundenen Genome-Editing-Technologie. "Die Gewährung des Zugangs zu CRISPR-Cas9-Patenten an Unternehmen im Bereich Industrial Biotechnology wie Evolva stellt einen wachsenden und wichtigen Teil unseres Geschäfts dar", wird Eric Rhodes, CEO von ERS Genomics, zitiert.

"Dank einer Kombination von moderner Genetik mit einem traditionellen Brauverfahren versucht Evolva, einige der Herausforderungen zu überwinden, die mit der Herstellung natürlicher Ingredienzien für kommerzielle Zwecke verbunden sind", ergänzt Evolva-CEO Neil Goldsmith. Dabei lege man den Fokus bei den von Evolva hergestellten Ingredienzen auch auf die Verbesserung der Wirtschaftlichkeit. Finanzielle Details zur Lizenzvereinbarung mit ERS legt das Unternehmen nicht offen.

mk/cp

(AWP)