Evotec bringt mit Bayer neuen Medikamenten voran

HAMBURG (awp international) - Das Biotechunternehmen Evotec kommt in seiner Partnerschaft mit Bayer bei der Forschung für ein Endometriose-Mittel voran. Das Hamburger Unternehmen hat einen Meilenstein erzielt, mit dem nun der Weg für die Entwicklung an Zellen und Tieren offensteht. Finanzielle Details gab Evotec in seiner Mitteilung am Donnerstag nicht bekannt.
29.09.2016 09:59

Die Aktie legte am Morgen um mehr als 1,5 Prozent zu. Das Papier profitiert seit einiger Zeit von positiven Meldungen und kratzt am Mehrjahreshoch. Seit Februar ist es rund 75 Prozent im Plus.

Bei Endometriose geht es um abnormes Wachstum von Gewebe im Bereich der Gebärmutter. Evotec und der Leverkusener Pharma- und Chemiekonzern Bayer waren hierzu 2012 eine Allianz eingegangen mit dem Ziel, innerhalb von fünf Jahren drei Medikamentenkandidaten so weit zu bringen, dass sie am Menschen getestet werden könnten. Erreicht hat das bisher ein Programm. In der Vorstufe sind jetzt fünf Kandidaten./nmu/enl/stb

(AWP)