Explosion bei BASF bei Arbeiten an Rohrleitungstrasse ausgelöst

(Aktualisiert)
17.10.2016 13:44

LUDWIGSHAFEN (awp international) - Die gewaltige Explosion auf einem Gelände des Chemiekonzerns BASF in Ludwigshafen ist bei Arbeiten an einer Rohrleitungstrasse ausgelöst worden. Mehrere Menschen wurden nach dem Vorfall am Montagvormittag im Landeshafen Nord noch vermisst, wie das Unternehmen und die Stadt mitteilten. Zudem wurden mehrere Personen verletzt. Mit der betroffenen Rohrleitungstrasse würden Vorprodukte von Schiffen zu den eigentlichen Produktionsstätten transportiert, sagte eine BASF-Sprecherin.

Aus Sicherheitsgründen wurden nach Angaben von BASF die sogenannten Steamcracker sowie weitere Anlagen am Standort heruntergefahren. Dabei hätten sich Fackeln gebildet, weil Stoffe in Leitungen verbrannt werden müssten. Die Steamcracker sind dem Unternehmen zufolge das Herzstück des Werks, an dem eine ganze Reihe an chemischen Grundbausteinen für die Produktion entstehen./rib/chs/DP/tos

(AWP)