Exxon profitiert von steigenden Ölpreisen

Der Ölkonzern ExxonMobil hat im ersten Quartal deutlich mehr verdient als im Vorjahr und die Erwartungen der Analysten übertroffen. Dabei profitierte der Konzern von stark erholten Ölpreisen und Kostensenkungen. ExxonMobil erzielte zwischen Januar und März einen Nettogewinn von 4 Milliarden US-Dollar, wie das Unternehmen am Freitag mitteilte. Im Vorjahr hatte Exxon lediglich 1,8 Milliarden Dollar verzeichnet.
28.04.2017 14:30

Das Ergebnis je Aktie betrug 0,95 Dollar und lag deutlich über den durchschnittlichen Schätzung der Analysten, die 0,86 Dollar je Aktie auf dem Zettel hatten. Alle Segmente trugen zu dem Anstieg bei. Die Förderung und Produktion lag im Quartal bei 4,2 Millionen Barrel Ölequivalenten pro Tag, 4 Prozent weniger im Vergleich zum Vorjahr. Das Ergebnis aus Exploration und Produktion betrug 2,3 Milliarden Euro, das Raffinerie-Ergebnis lag bei 1,1 Milliarden Dollar./nas/stb

(AWP)