ExxonMobil-Gewinn bricht weiter weg

IRVING (awp international) - Die niedrigen Ölpreise machen dem US-Branchenprimus ExxonMobil weiter zu schaffen. Im dritten Quartal brach der Überschuss im Jahresvergleich um 38 Prozent auf 2,7 Milliarden Dollar (2,5 Mrd Euro) ein, wie der weltgrösste börsennotierte Ölkonzern aus Irving (Texas) am Freitag mitteilte. Der Umsatz gab um 13 Prozent auf 58,7 Milliarden Dollar nach.
28.10.2016 14:44

Der Konzern stemmt sich weiter mit Sparmassnahmen gegen den Ölpreisverfall. Im letzten Quartal wurden die Investitionen in Ausrüstungen sowie Erkundungs- und Förderprojekte um 45 Prozent zum Vorjahr auf 4,2 Milliarden Dollar zusammengestrichen.

Während die Markterwartungen beim Gewinn etwas übertroffen wurden, fielen die Erlöse niedriger als angenommen aus. Die Exxon-Aktie geriet vorbörslich zunächst mit gut einem Prozent ins Minus./hbr/DP/fbr

(AWP)