ExxonMobil will Ölgesellschaft in Papua-Neuguinea kaufen - Bieterkampf mit Total

PORT MORESBY (awp international) - Der US-Ölkonzern ExxonMobil will sich in Papua-Neuguinea weitere Förderquellen sichern. Das Unternehmen legte am Montag ein rund 2,5 Milliarden US-Dollar schweres Gebot für die örtliche Öl- und Gasgesellschaft Interoil vor. Überdies winken die Amerikaner mit weiteren Lizenzzahlungen.
18.07.2016 08:35

Damit übertrifft Exxon die Offerte eines Konsortiums um den französischen Konkurrenten Total , das bislang rund 2,2 Milliarden Dollar auf den Tisch gelegt hat. Exxon betreibt im ostasiatischen Inselstaat bereits ein Terminal für verflüssigtes Gas./enl/men/das

(AWP)