EY und Guardtime lancieren Blockchain-Plattform für Transportversicherer

Das Beratungsunternehmen EY und der Blockchain-Entwickler Guardtime lancieren eine Blockchain-Plattform für die Transportversicherungsbranche. Das Projekt soll Daten und Prozesse zusammenführen, um Logistikrisiken zu reduzieren, teilt EY am Mittwoch mit.
13.09.2017 09:58

Die von A.P. Møller-Maersk, Acord, Microsoft, MS Amlin, Willis Towers Watson und XL Catlin gemeinsam initiierte Plattform sei in der Lage Vermögenswerte von mehreren Parteien abzubilden und Daten mit Versicherungsverträgen zu verknüpfen. Dadurch erhielten Beteiligte beispielsweise die Möglichkeit, Tarifänderungen oder Geschäftsprozesse anzupassen sowie Kundenvermögen, Transaktionen und Zahlungen miteinander zu verbinden. Zudem erfasse das System Schadensmeldungen, heisst es weiter.

Die Plattform basiert den Angaben nach auf der Global Cloud-Technologie von Microsoft Azure.

sta/ys

(AWP)