Fehlstart einer Minirakete in Japan

In Japan ist am Sonntag der Start einer kleinen Satelliten-Trägerrakete gescheitert. Die SS-520-Rakete mit 10 Metern Länge und 50 Zentimetern Durchmesser sei vom Weltraumzentrum Uchinoura im äussersten Süden des Landes abgehoben, meldete die Nachrichtenagentur Kyodo. Wegen einer Kommunikationsstörung habe die Weltraumbehörde Jaxa den Weiterflug abgebrochen. Die Rakete, die einen Minisatelliten in den Orbit tragen sollte, stürzte ins Meer./blu/DP/he
15.01.2017 15:02

(AWP)