Fiat Chrysler beordert in Nordamerika 300 000 ältere Minivans in die Werkstätten

Der italienisch-amerikanische Autobauer Fiat Chrysler ruft in Nordamerika knapp 300 000 Fahrzeuge wegen möglicher Störungen bei Airbags zurück. Der Fahrer-Airbag könnte unbeabsichtigt ausgelöst werden, wie der Konzern am Donnerstag mitteilte. Dabei gehe es um ältere Minivans aus den Jahren 2011 und 2012. In den USA müssten gut 209 000 Fahrzeug in die Werkstätten, in Kanada geschätzte knapp 88 000. Laut dem Hersteller wird bei Bedarf die Verkabelung ersetzt und ein zusätzlicher Schutz angebracht./mis/jha/
15.06.2017 15:15

(AWP)