Fiat will angeblich mit Uber bei selbstfahrenden Fahrzeugen kooperieren

AMSTERDAM/LONDON (awp international) - Fiat Chrysler will Insidern zufolge mit dem Fahrdienst-Vermittler Uber eine Kooperation eingehen und zusammen fahrerlose Fahrzeuge entwickeln. Erste Gespräche liefen bereits, und das Projekt könnte noch in diesem Jahr spruchreif werden, berichtete die Nachrichtenagentur Bloomberg am Mittwoch unter Berufung auf mit der Angelegenheit vertraute Personen. Die beiden Unternehmen selbst äusserten sich nicht dazu. Für die Fiat-Papiere ging es am späten Vormittag an der Börse in Mailand um 2,49 Prozent auf 6,575 Euro nach oben.
08.06.2016 12:29

Autokonzerne suchen derzeit verstärkt nach Partnerschaften mit Fahrdiensten und Technologie-Unternehmen, denn die jüngeren Generationen wollen Autos häufig nur noch nutzen, ohne sie zu besitzen. Ausserdem dürften mit der künftigen Ausbreitung selbstfahrender Autos insgesamt weniger Wagen benötigt werden. Fiat ist bereits Anfang Mai eine Kooperation mit Google eingegangen und wird als erster grosser Autohersteller die Google-Technik für selbstfahrende Fahrzeuge ausprobieren. Uber wiederum kooperiert seit Ende Mai auch mit dem japanischen Autoriesen Toyota ./hosjus/stw/das

(AWP)