Finanzchefin Menne verlässt Lufthansa vorzeitig

(Ausführliche Fassung)
09.06.2016 19:42

FRANKFURT (awp international) - Die Lufthansa verliert ihre Finanzchefin Simone Menne. Die 55 Jahre alte Managerin hat um die vorzeitige Beendigung ihres Vertrages zum 31. August gebeten, wie das Unternehmen am Donnerstag in Frankfurt mitteilte. Sie wolle eine Möglichkeit zur persönlichen Weiterentwicklung nutzen, hatte Menne ihren Schritt begründet. Um was es sich handelt, blieb zunächst offen. Menne hatte in einem früheren Interview zu erkennen gegeben, dass sie sich auch die Führung eines Dax -Konzerns zutraut.

Die Diplom-Kauffrau hatte sich seit 1989 in der Lufthansa hochgearbeitet und schliesslich am 1. Juli 2012 als erste Frau in der Unternehmensgeschichte das Finanzressort übernommen. Seitdem hat sie die Bilanzen und Quartalsberichte gemeinsam mit den Vorstandsvorsitzenden Christoph Franz und dann Carsten Spohr präsentiert.

Der amtierende Vorstandsvorsitzende des Luftverkehrskonzerns lobte die grossen Verdienste Mennes um die Erhaltung der finanziellen Stärke parallel zur strategischen Weiterentwicklung der Lufthansa Group. Auf diesem Fundament werde der Vorstand die erfolgreiche Arbeit fortsetzen. Ein Nachfolger für die scheidende Finanzexpertin wurde zunächst nicht bekannt gegeben. Darüber solle zeitnah entschieden werden, hiess es.

Aufsichtsratschef Wolfgang Mayrhuber dankte Simone Menne für ihren "unermüdlichen und erfolgreichen Einsatz". "Sie hat Kurs gehalten und ist auch schwierigen Entscheidungen nie ausgewichen. Wir verlieren eine erfahrene Managerin", wurde Mayrhuber in der Mitteilung zitiert./ceb/DP/he

(AWP)