Finma-Verwaltungsrat Bruno Frick tritt per Ende August 2017 zurück

Im Verwaltungsrat der Eidgenössischen Finanzmarktaufsicht Finma kommt es zu einem Abgang. Bruno Frick tritt per Ende August 2017 aus dem Gremium zurück. Er habe diesen Entschluss getroffen, um sich wieder vermehrt seinen beruflichen Aufgaben als Anwalt und Notar widmen zu können, teilte die Finma am Montag mit. Nach dem Ausscheiden von Bruno Frick verfüge die Finma mit acht Mitgliedern weiterhin über die erforderliche Anzahl an Verwaltungsräten, heisst es weiter. Minimal müssen dem Gremium sieben und dürfen maximal neun Verwaltungsräte angehören.
22.05.2017 14:51

Der Schwyzer Alt-Ständerat Frick war 2013 in den Finma-Verwaltungsrat gewählt worden. Er arbeitete laut der Mitteilung in verschiedenen Verwaltungsratsausschüssen mit und leitete dabei mehrere Jahre den Übernahmeausschuss.

tp/rw

(AWP)