Finnische Fortum will laut Bloomberg Eon-Beteiligung Uniper übernehmen

Der finnische Versorger Fortum treibt Kreisen zufolge seine Übernahmepläne für die Eon -Kraftwerksbeteiligung Uniper mit Hochdruck voran. Wie die Nachrichtenagentur Bloomberg am Mittwoch unter Berufung auf mit der Angelegenheit vertraute Personen berichtete, könnte Fortum noch in dieser Woche eine Offerte für Uniper öffentlich ankündigen. Die Vorlage einer solchen könne sich aber noch hinziehen. Aus steuerrechtlichen Gründen kann Eon seine Beteiligung erst im kommenden Jahr verkaufen.
20.09.2017 11:21

Die Uniper-Aktie stieg am Vormittag um über 4 Prozent, auch Eon-Papiere legten um mehr als 1 Prozent zu.

Eon hatte im vergangenen Jahr sein Geschäft mit der konventionellen Stromerzeugung abgespalten und mehrheitlich an die Börse gebracht. Derzeit hält Eon noch 47 Prozent der Uniper-Anteile. Auf Basis des letzten Schlusskurses von Uniper hat das Paket einen Wert von 7,7 Milliarden Euro. Laut Bloomberg ist Fortum bereit mehr zu zahlen. Der Aufschlag könnte bis zu 5 Prozent betragen.

Fortum wollte sich auf Nachfrage von Bloomberg nicht äussern. Dem Versorger wird bereits seit Monaten ein Interesse nachgesagt./she/das

(AWP)