Firmenkonkurse steigen im Januar 21% - Neugründungen +5%

Die Insolvenzen haben in der Schweiz im Januar um mehr als ein Fünftel zugelegt. 423 Unternehmen leiteten ein Konkursverfahren wegen Zahlungsunfähigkeit ein und damit 21% mehr als im Vorjahr, wie der Wirtschaftsinformationsdienst Bisnode D&B am Donnerstag mitteilt. Regional betrachtet war die stärkste Zunahme im Tessin (+107%), in der Nordwestschweiz (+53%) und in der Ostschweiz (+33%).
16.02.2017 09:20

Die Neueintragungen von Unternehmen ins Handelsregister stiegen indes um 5%: Schweizer Unternehmer gründeten im Januar insgesamt 3'303 neue Betriebe. Nur im Espace Mittelland sei die Zahl der Neugründungen gesunken (-1%). In den anderen Regionen kam es zu einem Zuwachs bei den Eintragungen: Das grösste Wachstum verzeichnete Zürich (+9%), gefolgt von der Nordwestschweiz und der Südwestschweiz (je +8%).

ys/cf

(AWP)