Flughafen Zürich baut zusätzliche Standplätze für grosse Flugzeuge

Die Fluggesellschaften setzen heute generell grössere Flugzeuge ein - das schafft auch auf dem Flughafen Zürich Platzprobleme. Er hat am Donnerstag deshalb zwei neue Standplätze für Langstreckenflugzeuge in Betrieb genommen. Weitere will er über die nächsten Jahre erstellen.
12.10.2017 12:46

Es bestehe am Flughafen Zürich insgesamt ein Mangel an Vorfeld- und Abstellflächen, teilte die Flughafenbetreiberin am Donnerstag mit. Deshalb soll in den kommenden Jahren in der "Zone West" auf einer Fläche von rund 16,8 Hektaren ein flexibel nutzbares Vorfeld mit weiteren Abstellplätzen realisiert werden.

Die erste Teiletappe konnte am Donnerstag nach eineinhalb Jahren Bauzeit abgeschlossen werden: Es sind zwei neue Standplätze für Flugzeuge bis zur Kategorie E, welche etwa eine Boeing 777 oder einen Airbus A340 umfasst, geschaffen worden.

Diese befinden sich in unmittelbarer Nähe des Spotterhügels auf der Westseite des Flughafens Zürich mit Sicht auf die Kreuzung der Pisten 10/28 und 16/34. Seit Ende April steht dort eine vier Meter hohe Aussichtsplattform zur Verfügung. Bis Ende Oktober werden im Flughafenzaun zudem wieder 14 Gucklöcher angebracht, damit auch vom Boden aus Fotos geschossen werden können.

Die "Zone West" ist gemäss Flughafenangaben eines der letzten Entwicklungsgebiete auf dem Flughafenperimeter, das für aviatische Nutzungen - wie etwa Standplätze - verwendet werden kann.

cf/

(AWP)