Flughafen Zürich im Juli mit 4,5% mehr Passagieren als im Vorjahr

Hochbetrieb in den Sommerferien: 2,98 Mio Passagiere sind im Juli am Flughafen Zürich abgeflogen oder gelandet. Das sind 4,5% mehr als im Ferienmonat vor einem Jahr. Die Zahl der Flugbewegungen sank im Vergleich zum Vorjahresmonat aber um 1,2% auf 25'103 Starts oder Landungen.
14.08.2017 17:56

Absoluter Spitzentag war der 23. Juli. An diesem Sonntag sind am Zürcher Flughafen rund 107'000 Passagiere abgeflogen, angekommen oder umgestiegen. Das ist gemäss Flughafen Zürich AG ein Rekord. An einem durchschnittlichen Tag sind es rund 30'000 Passagiere weniger.

Im Vergleich zum Vorjahresmonat um 4,1% auf 2,18 Mio angewachsen ist im Juli die Anzahl Lokalpassagiere, deren Reise in Zürich beginnt oder endet. Gestiegen ist auch die Zahl der Umsteigepassagiere und zwar um 5,6% auf 0,80 Mio, wie die Flughafen Zürich AG am Montag mitteilte. In der Periode von Januar bis Juli stieg die gesamte Zahl der Passagiere um 7,8% auf 16,7 Mio.

Pro Flug waren im Durchschnitt 135,5 Fluggäste unterwegs, 5,5% mehr als im Juli 2016. Die Sitzplatzauslastung ist um 1,3 Prozentpunkte auf 82,9% gestiegen.

Weiter wurden im Juli 42'227 Tonnen Fracht am Flughafen Zürich abgewickelt, was einem Anstieg um fast 18% gegenüber dem Vorjahreswert entspricht. Der Kommerzumsatz in den Läden und Restaurants am Flughafen betrug im Berichtsmonat 56,7 Mio CHF - eine Zunahme um 4,7% gegenüber dem Vorjahr. Der Umsatz pro Passagier stieg leicht um 0,4% auf 38,0 CHF.

(AWP)