Flughafen Zürich im März mit 6,4% mehr Passagieren

(Meldung vom Vorabend ergänzt um Analystenkommentare und Aktienkurs) - Das Passagier-Aufkommen am Flughafen Zürich ist im März gestiegen. Die Anzahl der Passagiere nahm im Vergleich zum Vorjahr um 6,4% auf knapp 2,20 Mio Personen zu. Dabei stieg die Anzahl der Lokalpassagiere laut Mitteilung vom Mittwochabend um 4,4% auf 1,52 Mio und die Zahl der Transferpassagiere um gut 11% auf 0,67 Mio Personen. Der Anteil der Umsteigepassagiere lag mit 30,5% 1,3 Prozentpunkte über dem Vorjahr.
13.04.2017 09:24

Bereits im Januar und Februar verbuchte der Flughafen ein im Vergleich zum Vorjahr um höheres Passagier-Aufkommen. Seit Jahresbeginn stieg die Zahl der Passagiere damit um 7,3% auf 6,04 Mio.

Die Zahl der Flugbewegungen stieg im März laut den Angaben um 2,3% auf 21'693 Starts oder Landungen. Die durchschnittliche Zahl Passagiere pro Flug habe mit 116,9 Fluggästen 4,9% über dem Vorjahresniveau gelegen. Die Sitzplatzauslastung sei im Berichtsmonat um 0,6 Prozentpunkte auf 74,7% gestiegen, hiess es zudem.

Weiter wurden im vergangenen Monat 43'372 Tonnen Fracht abgewickelt, was einem Anstieg von gut 21% gegenüber dem Vorjahreswert entspricht. Der Kommerzumsatz in den Läden und Restaurants am Flughafen nahm im Vergleich zum Vorjahresmonat um 0,3% auf 43,3 Mio CHF ab, und der Umsatz pro Passagier war mit -6,3% auf 39,50 CHF noch stärker rückläufig.

ANALYSTEN ZUFRIEDEN

Die Bank Vontobel zeigt sich erfreut über die jüngsten Verkehrszahlen. Trotz der in den April fallenden Osterferien seien die Ergebnisse stark ausgefallen, so Analyst Pascal Furger. Dank der Kapazitätserhöhung der Swiss sei das Wachstum bei den Lokalpassagieren weiter hoch, und auch die Entwicklung der Transferpassagiere bessere sich deutlich. Da letztere mehr Zeit beim Shoppen im Fluggastbereich mit teureren Konzessionen verbrächten, sei dies positiv für die Profitabilität des Flughafens. Furger hält denn auch an seiner Kaufempfehlung fest.

Die ZKB erwartet weiterhin ein Gesamtjahreswachstum bei den Passagierzahlen von 4,5%. Da die Aktie bereits stark gestiegen sei, sei die neueste Verkehrsstatistik eher neutral für den Kurs.

Die Titel zeigen sich mit +0,1% im frühen Handel denn auch wenig bewegt, während der Gesamtmarkt gemessen am SPI um 0,3% abgibt.

rw/dm/ys

(AWP)