Flughafen-Zürich-Aktien nach soliden Zahlen auf Rekordniveau gesucht

Zürich (awp) - Die Aktien des Flughafens Zürich legen am Mittwoch in einem gehaltenen Gesamtmarkt klar zu. Die am Morgen vorgelegten Zahlen werden mehrheitlich als positive Nachricht eingestuft, wenngleich es auch leicht kritische Kommentare gibt.
24.08.2016 10:10

Bis um 09.35 Uhr ziehen die Aktien des Flughafens Zürich um 2,0% auf 187,70 CHF an. Gehandelt sind mit rund 20'000 Titeln bereits rund zwei Drittel eine üblichen Tagesvolumens. Das neue Allzeithoch haben die Aktien im frühen Geschäft auf 190 CHF hinaufgeschraubt.

Positiv äussert sich beispielsweise Baader Helvea. Die Fortschritte im Projekt "Circle" seien eine gute Nachricht, heisst es dort. Das Institut erachtet zudem die Zahlen insgesamt als gut, mit einem Umsatz leicht unter den Erwartungen und sämtlichen Gewinnziffern darüber. Als negative Überraschung bezeichnet das Institut die defensivere Prognose für den Reingewinn wegen der höheren Abschreibungen.

Auch für die UBS sind die Zahlen insgesamt besser als erwartet. Deswegen und weil die operativen Kosten im Vorjahresvergleich gesunken seien, sollte die Aktie gemäss UBS den Markt heute übertreffen. Im Gegensatz zu Baader Helvea, welche den Reingewinn hervorstreicht, verweist die UBS auf die hinsichtlich EBITDA im Vergleich zum Frühjahr etwas bessere Prognose sowie auf die erhöhte Prognose für das Passagierwachstum. Während die UBS den Titel mit "Buy" einstuft, lautet das Rating bei Baader Helvea auf "Hold".

Für die Bank Vontobel sind die Zahlen ebenfalls stark. Die rückläufigen operativen Kosten hätten zu einer beeindruckenden Verbesserung der Profitabilität geführt, schreibt die Bank in einer Einschätzung. Dem Flughafen dürfte es zudem gelingen, trotz der ab September rückläufigen Fluggebühren das Profitabilitäts-Niveau im Gesamtjahr zu halten. Vontobel stuft das Papier wie die UBS mit "Buy" ein.

Eher zurückhaltend gegenüber dem Titel zeigt sich dagegen die Credit Suisse, auch wenn sie die Zahlen als solid und insgesamt innerhalb der Erwartungen bezeichnet. Da die Titel aber im Vergleich zur Konkurrenz hoch bewertet seien und die gute Ausganslage wohl eingepreist sei, halte man an der Einstufung "Underperform" fest, schreibt die Bank ein einem ersten Kommentar. Das Potential des Riesenprojekts "Circle" werde in Marktkreisen zudem überschätzt, glaubt die Bank.

cf/uh

(AWP)