Formulafirst im ersten Halbjahr mit Gewinn von 3,6 Mio CHF

Die an der SIX kotierte Beteiligungsgesellschaft Formulafirst hat im ersten Semester 2017 wieder schwarze Zahlen geschrieben. Unter dem Strich steht ein Gewinn von 3,63 Mio CHF, nachdem im Vorjahr noch ein Fehlbetrag von 2,13 Mio CHF resultiert hatte.
28.08.2017 19:00

Die Aktien aus dem eigenen Investmentuniversum hätten eine sehr starke Outperformance gezeigt, heisst es im Halbjahresbericht. Abgesehen von einer Rochade im Gesundheitssektor habe es keine Veränderung der Portfoliozusammensetzung gegeben.

Die fünf grössten Portfoliopositionen per Mitte Jahr waren Dürr (9,6%), Swatch (8,9%), SAP (8,1%), Fuchs Petrolub (+7,6%) und Forbo (7,3%).

Der Net Asset Value (NAV) betrug per 30. Juni 31,96 CHF, was gegenüber dem Jahresende 2016 einem Plus von 9,8% entspricht. Bei einem Kurs von 32,05 CHF wies die Aktie damit einen minimalen Abschlag zum inneren Wert auf. Die totale Marktkapitalisierung erreichte zum Stichtag 32,72 Mio gegenüber einem NAV von 32,63 Mio CHF.

ra/yr

(AWP)